Einjährige Weiterbildung Startseite Theorie & Co Spielgespräch Kursangebote Material Zitate Kontakt Impressum und Haftungsausschuss
Der Kurs liefert ein vertieftes Verständnis für das Spiel des Kindes und seinen Nutzen für die Familientherapie. Darüber hinaus wird das Spiel mit seinen Implikationen für die systemische Arbeit in Rollenspielen eingeübt. Die Video-Analyse in Kooperation mit den Eltern wird ebenso trainiert wie das gemeinsame familiäre Spiel. Darüber hinaus wird das Spielgespräch gelehrt. Alle Teilnehmer/innen sollen die Arbeit mit eigenen Fällen ausprobieren und anschließend in den Supervisionseinheiten zeigen. Der Kurs findet in den Räumen des ifs in Essen statt. Termine: Info-Abend: 08.12.2016 um 20:00 Uhr o   1. Block (4 Tage): 16.-19.3.2017 o   2. Block (3T): 29.06. - 01.07.2017 o   3. Block (3T): 09.11. - 11.11.2017 o   4. Block (4T): 1.-.4.3.2018 Kosten: 1750,-€ für alle vier Module. Hinzu kommen lediglich Fahrtkosten und eventuell Übernachtungskosten, keine Aufnahme oder Abschlussgebühren. Die Anmeldung und Abrechnung läuft über das ifs. Daher muss alles Nähere mit denen geklärt werden... Kursinhalte: Theoretische Ausgangspunkte: Begriffe ”gemeinsame Handlungen” in der Kinderorientierten Familientherapie Erforderliche Ausrüstung und Spielmaterialien Differentielle Indikationsstellung Wie führt man Klienten in die Kinderorientierte Familientherapie ein? Rahmen und Ablauf von KOF-Behandlungen – Spiel und Gespräch Erste Spielsituationen – Therapeut und Kind spielen zusammen Weitere Spielsituationen und Gespräche mit den Eltern  Die Rolle der Alter-Ego-Figur Methoden: Demonstration (im Rollenspiel und anhand von Videos des Kursleiters), Theorie-Input, Rollenspiele, Videoanalyse. Supervision Zielgruppe: Fachkräfte aus der Jugend- und Familienhilfe, die mit Familien und Kindern im Alter von 4-10 Jahren beraterisch / therapeutisch arbeiten oder arbeiten wollen, z. B. Familien- und Kindertherapeut/innen sowie –berater/innen, Aufsuchender Familientherapie, Sozialpädagogischer Familienhilfe, Voraussetzungen: Familientherapeutische oder –beraterische, kindertherapeutische Ausbildung (in Einzelfällen auch andere therapeutsich/beraterische Weiterbildungen) Die Fähigkeit zur Allparteilichkeit und zur Ressourcenorientierung in der Arbeit mit Familien. Erfahrung in der Arbeit mit Kindern Selbsterfahrung Möglichkeit der Fallarbeit mit Kindern im Alter von 4-10 Jahren Den ausführlichen Kursablauf gibt es hier zum Download. Zur Anmeldung gelangt man über das ifs.
Kursablauf Zur Anmeldung