Aktuelles/Sonstiges Startseite Theorie & Co Spielgespräch Kursangebote Material Zitate Kontakt Impressum und Haftungsausschuss
Martin Soltvedt im Januar gestorben Martin Soltvedt, der „Erfinder“ der Kinderorientierten Familientherapie, ist am 22.1.2016 kurz vor seinem 85. Geburtstag gestorben. Es gab in Lier, seiner Heimatstadt, eine Beisetzung. Dort waren seine Familie und einige KOF-Freunde aus Norwegen und Schweden. Berit, seine Frau hielt eine Rede über sein familiäres und berufliches Leben und zitierte einen Gruß von Annette Giesler, den ich so passend finde, dass ich ihn hier zitieren möchte: „… [Martin] hinterlässt eine gute und schöne Methode um mit Eltern und Kinder in Kontakt und mit den Eltern ins Gespräch zu kommen. Damit hat er schon viel in den letzten Jahren bewirkt und wird es auch nach seinem Tod noch bewirken. Ein schönes und wertvolles Vermächtnis, was er geschaffen hat. Ich bin stolz, dass ich daran teilhaben kann wie es weitergeführt und geformt werden wird. Mögen Engel ihn begleiten...“ Ja. Nun muss es ohne Martin weitergehen… Seit April 2013 ist das Buch “Kinderorientierte Familientherapie” veröffentlicht.   Im Januar 2016 erschiein das Handbuch systemische Kinder und Jugendlichenpsychotherapie bei V & R - auch darin ist immer wieder von KOF die Rede...
Buch Leseprobe Zum Buch
In der Zeitschrift für systemische Therapie ist gerade der erste deutsche Fachartikel über KOF veröffentlicht, der nicht von mir stammt. Susanne Kade hat darin beschrieben, wie sich Lösungsfokussierung in KOF verwirklichen lässt. Das freut mich sehr!